29.09.2021

Daten gekidnappt: Cyber-Kriminelle fordern immer höhere Lösegelder

Kriminelle Cyber-Banden sorgen mit Ransomware-Attacken für zunehmende „Geiselnahmen“ von Unternehmensdaten. Dabei werden auch die Lösegeldforderungen immer höher.

Seit 2020 nehmen Ransomware-Attacken rasant zu. Ransomware ist Schadsoftware, die es dem Angreifenden ermöglicht, den Zugriff auf Daten oder ein komplettes System für die Nutzenden zu sperren. Daten werden sozusagen als Geisel gehalten und erst nach Zahlung eines Lösegelds wieder freigelassen. Einige Hacker wollen allerdings nur größtmöglichen Schaden anrichten. Kriminelle Cyber-Banden greifen immer häufiger kritische Infrastrukturen an.

Zugriff verschaffen sich die Kriminellen dabei immer seltener über Malware, die durch Mails oder Downloads auf den Computern der Unternehmen landet. Stattdessen sind eher angreifbare VPN-Verbindungen das Ziel. Durch Phishing und geleakte Passwörter, die im Dark Web auffindbar sind, können sich die Hacker in die Netzwerke einschleichen und dann selbst jede beliebige Software aufspielen.

Die Lösegeldforderungen für die gekidnappten Daten werden immer höher, durchschnittlich sind es mittlerweile 10 Mio. Dollar, dafür lassen die Kriminellen aber auch häufiger mit sich verhandeln. So können Unternehmen mehrere Millionen sparen, wenn die Daten in Gefahr sind. Allerdings planen immer mehr Unternehmen den bewussten Verlust einiger Daten ein und lassen sich nicht auf die Forderungen der Cyber-Kriminellen ein.

Einen gewissen Schutz kann man sich durch die kontinuierliche Schulung der Belegschaft verschaffen. Machen Sie Ihre Teammitglieder auf mögliche Sicherheitsrisiken aufmerksam und verdeutlichen Sie den Sinn von sicheren Passwörtern. Besprechen Sie mögliche Angriffspunkte und Maschen der Hacker und schulen Sie entsprechende Gegenmaßnahmen. Außerdem sollte das Netzwerk selbst natürlich möglichst gut abgesichert werden: Multi-Faktor-Authentifizierung, Zero-Trust-Konzepte, regelmäßige Back-ups nach eigener Risikoabschätzung, ein passender Disaster-Recovery-Plan. Denn wenn alle Daten bei Ihnen gesichert sind, können Sie die Forderungen der Hacker einfach ins Leere laufen lassen.

Mehr zum Thema Disaster Recovery lesen Sie in unserem Artikel Passt schon: Der Garant für Überraschungen bei externen IT-Services.

Quellen
heise online: Ransomware-Attacken nehmen dramatisch zu

News
29.09.2021

Daten gekidnappt: Cyber-Kriminelle fordern immer höhere Lösegelder

Kriminelle Cyber-Banden sorgen mit Ransomware-Attacken für zunehmende „Geiselnahmen“ von Unternehmensdaten. Dabei werden auch die Lösegeldforderungen immer höher.

Artikel lesen
29.09.2021

Das Bluetooth-Problem

Bluetooth ist praktisch, um lästige Kabel loszuwerden und Geräte direkt miteinander zu verbinden. Doch unter bestimmten Voraussetzungen ist die Technologie angreifbar und kann von Dritten zum Ausspähen von Daten ausgenutzt werden.

Artikel lesen

Kontakt

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen, dann kontaktieren Sie uns einfach.

Telefon: +49 30 780 97 180
E-Mail: pressekontakt@mpex.de