31.10.2019

Die Fachzeitschrift NET berichtet: Colocation-Rechenzentren sind gefragt (Update)

Vor allem mittelständische Unternehmen verlagern zunehmend ihre Informationstechnik (IT) in die Rechenzentren von Colocation-Anbietern. Ein wichtiger Punkt für diese Entscheidung sind die hohen Sicherheitsstandards in diesen Rechenzentren. Und manche davon sind noch ein bisschen sicherer als der Wettbewerb.

Berlin, 31.10.2019 - Die Nachfrage nach Flächen in Colocation-Rechenzentren steigt weiter an und erfasst mittlerweile alle größeren Wirtschaftsräume in Deutschland. Vor allem der Mittelstand verlagert IT-Kapazitäten - insbesondere hochspezialisierte IT- und Branchenlösungen, die sich nicht in eine Cloud verlagern lassen - in Colocation-Rechenzentren.

Colocation-Anbieter, wie die mpex GmbH in Berlin, stellen meist vielfältige Anbindungsmöglichkeiten und umfangreiche Schutzmaßnahmen zur Verfügung, was mit eigenen Rechenzentren zu vertretbaren Kosten kaum realisierbar ist. Denn allein die Planung und Errichtung eines Rechenzentrums ist für Unternehmen mit extrem hohen Kosten verbunden. Hinzu kommen die laufenden Ausgaben für den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung. In einem Colocation-Rechenzentrum werden all diese Kosten auf sämtliche Nutzer umgelegt, der eigene Anteil fällt entsprechend gering aus. Darüber hinaus gibt es weitere Hauptauswahlkriterien für IT-Abteilungen wie z.B. hohe Redundanz sowie möglichst umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen.

Den vollständigen Artikel der Fachzeitschrift NET (Heft 9/2019) können Sie hier lesen: NET Zeitschrift für Kommunikationsmanagement

Über mpex

Der Business Hosting Provider mpex wurde im Jahr 1998 in Berlin von Lars Bräuer und Gregor Rex-Lawatscheck gegründet. Das Unternehmen betreibt Serverumgebungen auf höchstem technischen Niveau. Die „Managed Platform Experts“ von mpex fokussieren sich auf Geschäftskunden und deren anspruchsvolle IT-Projekte im Hosting-Bereich wie beispielsweise für Digitalagenturen, E-Commerce, SaaS-Provider, Online-Portale, Healthcare IT oder Start-Ups. Die Kernkompetenzen des Unternehmens umfassen neben Server-Virtualisierung und Cloud Computing auch Cluster-Projekte mit Load Balancing, Disaster Recovery und Backuplösungen. mpex ist seit 2013 nach dem international anerkannten Standard für Informationssicherheit ISO 27001 zertifiziert, der ein Höchstmaß an Datensicherheit, Mitarbeiterqualifikation und Qualitätsmanagement voraus setzt.

News
31.10.2019

Die Fachzeitschrift NET berichtet: Colocation-Rechenzentren sind gefragt (Update)

Vor allem mittelständische Unternehmen verlagern zunehmend ihre Informationstechnik (IT) in die Rechenzentren von Colocation-Anbietern. Ein wichtiger Punkt für diese Entscheidung sind die hohen Sicherheitsstandards in diesen Rechenzentren. Und manche davon sind noch ein bisschen sicherer als der Wettbewerb.

Artikel lesen
15.08.2019

mpex stellt den neuen Disaster Recovery-Produktfilm vor

Störungen der Betriebsabläufe durch den Ausfall der IT bringen unkalkulierbare Risiken mit sich. Wenn zudem ein Notfallmanagement fehlt, können Unternehmen nicht adäquat auf Datenverluste und IT-Ausfälle reagieren. Wie man sich dennoch für den Notfall rüsten kann, zeigt der neue mpex Disaster Recovery-Film.

Artikel lesen

Kontakt

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen, dann kontaktieren Sie uns einfach.

Telefon: +49 30 780 97 180
E-Mail: pressekontakt@mpex.de