Lösungen und Tipps von den mpex Profis

mpex Techblog

21.07.2020

Wireguard – Problem: Fehlermeldung beim Versuch des Starts von Wireguard

Beim Versuch des Starts von Wireguard kommt es zu einer Fehlermeldung "Unable to access interface: Protocol not supported".

Problem

Fehlermeldung beim Versuch des Starts von Wireguard.
host# wg-quick up wg0 [#] ip link add wg0 type wireguard RTNETLINK answers: Operation not supported Unable to access interface: Protocol not supported [#] ip link delete dev wg0 Cannot find device "wg0"

Analyse

  1. Ist das Wireguard Kernel Modul vorhanden, bzw. fest im Kernel aktiv?
    modprobe wireguard lsmod | grep wireguard

    (!) Hinweis: Es muss vorher nicht immer aktiv geladen sein, wenn das Modul vorhanden ist, wird es beim Start vonWwireguard gewöhnlich automatisch geladen.

  2. Prüfen, ob sich das Modul auf dem System finden lässt (es kann für einen älteren/anderen Kernel vorhanden sein)
    find /lib/modules -name "wireguard.ko"


  3. Ist es nicht vorhanden, bzw. kann es nicht geladen werden, fehlt das Modul womöglich. Das Modul kann z.B. nicht gebaut werden, wenn die Kernel Header des aktuellen Kernels fehlen.

    Prüfen, ob das Header Paket zum aktuell laufenden Kernel vorhanden ist:
    dpkg -l linux-headers-$(uname -r)

Lösung

Bei fehlenden Kernel Header, das generic Paket nachinstallieren, was dann automatisch das Kernel Modul bauen sollte
apt-get install linux-headers-generic

Sollte dies nicht funktionieren, nur die Header Pakete für den Kernel selbst installieren.
apt-get install linux-headers-$(uname -r)

Falls das Modul nicht direkt gebaut wird, dies anstossen durch
dpkg-reconfigure wireguard-dkms

Modul sollte nun vorhanden sein und Start einer Wireguard Verbindung sollte möglich sein.

Kann mpex weiterhelfen?

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Managed Hosting haben wir ein umfangreiches Repertoire an Problemlösungen angesammelt, die uns beim Betrieb von Serverumgebungen auf höchstem technischen Niveau geholfen haben. Unsere Systeme bauen komplett auf Open-Source-Technologien auf. Damit sind wir flexibel und können bei technischen Schwierigkeiten direkt selbst eingreifen. Analog zur Open-Source-Idee haben wir uns für diesen Techblog entschieden, um unsere Expertise und Problemlösungen mit dir zu teilen. Dazu zählen Technologien wie Bacula, Debian, Pacemaker, Puppet, diverse allgemeine Serverprobleme und noch vieles darüber hinaus. Wenn du mehr über unsere individuellen Business-Lösungen erfahren und dich als Admin auf deine Kernkompetenzen konzentrieren möchtest, sprich uns einfach an. Wir realisieren das Managed Hosting deiner Anwendung und kümmern uns in Zukunft um all solche Probleme.

Zum Kontaktformular
mpex GmbH
Weitere Blog Artikel
12.08.2020

Pacemaker – Problem: Fehlermeldung bei Ausführung von resize2fs gegen ein kürzlich vergrößertes Dateisystem

Fehlermeldung z.B. "Das Dateisystem ist schon xxxx Blöcke groß. Nichts zu tun!" bzw. "The filesystem is already xxxx blocks long. Nothing to do!"

Artikel lesen
05.08.2020

Pacemaker – Problem: Dienst lässt sich nicht stoppen

Pacemaker Dienst lässt sich nicht stoppen und hängt scheinbar ewig fest. Gibt es weitere aktive Ressourcen oder ist die Node noch aktiv?

Artikel lesen

Kontaktformular - Sprechen Sie uns an!

Sprechen Sie uns an!

Sie wollen mehr über uns und unsere Leistungen erfahren? Lernen Sie uns im persönlichen Gespräch kennen!

Telefon: +49 30 780 97 180
E-Mail: info@mpex.de