Mehr Bandbreite für Techniker und Kunden

Case Study Neofonie – Open Networking

Zusammenfassung der Case Study

  • Der Kunde

    Als eine der größten Internetagenturen in Deutschland begleitet die in Berlin ansässige Neofonie Unternehmen ins digitale Business. Die Digitalagentur entwickelt für ihre Kunden individuelle Internetauftritte, Web-Anwendungen oder Online-Shops. Beim Internet Hosting setzt Neofonie bereits seit 2004 auf den Business Hoster mpex aus Berlin. Bei den zahlreichen Projekten und den damit verbundenen Rechenkapazitäten vertraut die Neofonie ganz auf den professionellen Service von mpex.

    Mehr über die Neofonie erfahren

  • Die Herausforderung

    mpex unterstützt Unternehmen dabei, sich voll auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren zu können. Als es darum ging, das Netzwerk für die Neofonie umzustrukturieren, war schnell klar, dass die neue Infrastruktur schneller, leistungsfähiger und zudem zukunftssicher sein sollte.

    Neben einer deutlich größeren Bandbreite von 10 Gigabbit/s war die Erhöhung der Ausfallsichrheit ein weiterer wichtiger Punkt. Zuletzt sollte die Lösung das Budget schonen und unkompliziert mit den Anforderungen wachsen können.

    Mehr über die Herausforderung erfahren

  • Die Lösung

    Neofonie hat dutzende Server im Einsatz. Daher war schnell klar, dass nur noch 10-Gigabit-Switches zum Einsatz kommen sollen. Eine Multi-Chassis-Link-Aggregation erhöht dabei die Ausfallsicherheit. Die Uplink-Ports sorgen mit ihren 40-Gigabit für einen flüssigen Datentransfer.

    Die komplette Infrastruktur gründet sich auf den Open-Networking-Gedanken. Hard- und Software wurden entsprechend der Wünsche und Vorgaben der Neofonie zusammengestellt. Die Hardware stammt von Edgecore. Die Switches wurden für den Einsatz in Rechenzentren mit sehr hohen Anforderungen an Verfügbarkeit, Effizienz und Performance entwickelt. Ihre Identität erhielt die Hardware von pica8, einem Linux-basiertem Betriebsystem.

    Mehr über die Lösung erfahren

  • Fazit

    Die Techniker der Neofonie schätzen vor allem das flüssige Deployment ihrer Softwarepakete. Die große 10-Gigabit-Bandbreite ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Docker-Image-Artefakte finden ihren Weg zum Server innerhalb von Sekunden. Somit muss der Kunde keine Downtime seiner Website fürchten und die Techniker können Updates flexibler planen. Und auch im Falle einer Störung kann schneller auf Backup- und Recovery-Daten zugegriffen werden, sodass die entsprechende Seite deutlich schneller wieder erreichbar ist.

    Neofonie hat die neue Technologie seit Oktober 2018 erfolgreich im Einsatz. Die Herstellerunabhängigkeit bei der flexiblen Kombination von Hard- und Software optimiert die Kosten und ist zudem eine Investition in die Zukunft.

    Mehr über das Ergebnis erfahren

Erfahren Sie im Folgenden mehr über die Neuplanung der IT-Infrastruktur für unseren Kunden Neofonie und deren Hintergründe. Als ISO-27001-zertifizierter Business Hoster stellen wir höchste Anforderungen an unsere IT-Infrastruktur. Erfahren Sie in dieser Fallstudie, welche Rolle die konsequente Verfolgung des Open-Networking-Gedankens dabei spielt.

Die Berliner Softwaremanufaktur: Neofonie

Als eine der größten Internetagenturen in Deutschland begleitet die in Berlin ansässige Neofonie Unternehmen ins digitale Business. Die Agentur entwickelt für ihre Kunden individuelle Internetauftritte, Web-Anwendungen oder Online-Shops. Marken wie der Wort & Bild Verlag, AUDI, Leica Camera AG, mobile.de oder SUPER RTL bauen seit vielen Jahren auf die Softwaremanufaktur. Auch beim Internet Hosting setzt Neofonie auf Erfahrung und Expertise: Bereits seit dem Jahr 2004 vertraut die Agentur auf den Business Hoster mpex aus Berlin.

Die Kernaufgaben der Neofonie sind die Softwareentwicklung und der Betrieb. Um das Deployment neuer Softwarepakete möglichst komfortabel zu gestalten, setzt die Neofonie nun auf die neueste Technologie.

Mehr über Neofonie
Neofonie Logo

Andre Hirsinger, Technical Chief of Application Service Providing bei der Neofonie

"Mit mpex haben wir einen Partner an der Seite, der uns seit 2004 genau den Service lie­fert, den wir benötigen. "

Die Herausforderung

mpex unterstützt Unternehmen dabei, sich voll auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren zu können. Oft fehlt die Expertise im Netzwerkbereich und Ressourcen für eine interne Lösung sind knapp. Zertifizierungen, Hochverfügbarkeit, lückenlose Dokumentation – Business Hosting geht über reine Rechenkapazitäten hinaus. Managed Hosting optimiert das Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Die Anforderungen an Netzwerkumgebungen steigen stetig: Große Bilddateien, ruckelfreie Videos und im Allgemeinen eine schnelle Website, die Besucher nicht durch Wartezeiten verärgert. Doch vor allem beim Deployment neuer Software benötigte Neofonie für die eigenen Projekte eine höhere Ausfallsicherheit und mehr Bandbreite.

Bei einer langfristigen Planung von 5-10 Jahren, brauchte es also eine Technologie, die zukunftssicher ist und mit den Anforderungen unkompliziert mitwachsen kann.

Mehr zu Managed Services bei mpex
Der typische Aufbau einer Firmennetzwerkstruktur
Multi Chassis Link Aggregation

Die Lösung

10-Gigabit-Switches erlauben eine höhere Brandbreite für einen flüssigen Datentransfer und einen für den Techniker schnelleres und planbareres Deployment.

In dem Fall von der Neofonie, die dutzende Server im Einsatz haben, war schnell klar, dass zukunftsfähige 10-Gigabit-Switches zum Einsatz kommen sollen. Eine Multi-Chassis-Link-Aggregation erhöht die Ausfallsicherheit. Um den Ausfall eines der beiden Geräte lückenlos auffangen zu können, wird jeder Server mit zwei redundanten Switches verbunden. Zudem können beide Anbindungen parallel genutzt werden, um eine Bandbreite von 20 Gigabit zu erreichen. Die Uplink-Ports sorgen mit ihren 40-Gigabit für einen flüssigen Datentransfer. Damit ist zudem eine noch höhere Bandbreite innerhalb des Kundennetzwerkes realisierbar.

Bei der Hardware haben wir uns für Switches von Edgecore entschieden. Diese wurden für den Einsatz in Rechenzentren mit sehr hohen Anforderungen an Verfügbarkeit, Effizienz und Performance entwickelt. Mit einer hohen Portdichte von 48 Steckern bieten sie viele, schnelle Ports zu einem guten Preis. Im Vergleich zum Einsatz proprietärer Hard- und Software spart man beim Einsatz quelloffener Systeme bis zu 50 Prozent der Kosten und erhält zudem ein sehr flexibles System.

Um eine auf die individuellen Bedürfnisse exakt zugeschnittene Lösung zu erreichen, gestaltet der Kunde bei mpex die eigene Netzwerkumgebung aktiv mit und bestimmt selbst, welche Bandbreite zur Verfügung stehen soll.

Wir beraten Sie gern!

Open Source Software ist keine Nischentechnologie

An der Entwicklung von Open Networking Switches waren Amazon, Google und Facebook maßgeblich beteiligt. Für ihre Anforderungen im Hyperscale-Bereich mit sehr spezifischen, einzigartigen Anwendungen reichten herkömmliche, proprietäre Netzwerke nicht mehr aus. Daher machten sie sich daran, eigene Hardware für die selbst entwickelte Sofware zu bauen. Um die Switches auch für andere Nutzer zur Verfügung stellen zu können, wurden bestimmte Standards festgelegt, damit Hardware und Software verschiedener Hersteller unabhängig voneinander kombiniert werden können.

Das Linux-basierte Betriebssystem von pica8 ermöglicht die Installation von Monitoring-, Automatisierungs- sowie Dokumentationsapplikationen auf den Netzwerk-Switches und bietet damit viele Individualisierungsmöglichkeiten. Eine neue Software kann kurzfristig aufgespielt werden, sollte sich der Bedarf oder die Nutzung des Switches ändern.

"Für die Entwicklung und den Betrieb unserer Kundenprojekte gibt es keinen Spielraum für Technologie, die nicht ein Höchstmaß an Leistung, Sicher­heit und Zuverlässigkeit garantiert.

Andre Hirsinger, Technical Chief of Application Service Providing, Neofonie

Nutzen und Fazit

Die Lösung für hocheffiziente Netzwerke mit den Systemen von Edgecore und Pica8 in Verbindung mit dem Managed Hosting von mpex ermöglicht einen hochverfügbaren Betrieb. Durch die redundanten Systeme ist die Ausfallwahrscheinlichkeit minimiert.

Die Techniker der Neofonie schätzen den neuen Komfort beim Deployment ihrer Softwarepakete. Stetig größer werdende Docker-Image-Artefakte finden ihren Weg zum Server innerhalb von Sekunden anstatt von Minuten. Somit können die Techniker Updates flexibler planen und der Kunde muss keine Downtime seiner Website fürchten. Die große 10-Gigabit-Bandbreite ist hierbei ein wichtiger Erfolgsfaktor. Und auch im Falle einer Störung kann ohne Zeitverlust auf Backup- und Recovery-Daten zugegriffen werden, sodass die entsprechende Seite deutlich schneller wieder erreichbar ist. Für die Administratoren bedeuten die neuen technischen Möglichkeiten eine Erhöhung des Wohlfühlfaktors. Denn jedes Problem, jeder Auswahl geht mit weniger Zeit für wichtige Entwicklungsprojekte einher.

Die Kunden der Neofonie profitieren von der schnellen Datenverarbeitung auch beim Ansehen von Pre-Live-Seiten. Der Berater kann ohne große Verzögerung zwischen verschiedenen Anwendungen wechseln. Anstatt von Screenshots können so tatsächliche Websites so präsentiert werden, wie sie gedacht sind.

Zudem werden Big Data Analysen mit großen Datenköpfen beschleunigt. Das Verschieben der großen Datenmengen nimmt zwar im Gegensatz zum Processing nicht so viel Zeit in Anspruch. Dennoch ist es ein großer Gewinn, die Daten zügig und ohne großen Zeitverlust zur Verarbeitung zu schicken.

Neofonie hat die neue Technologie seit Oktober 2018 erfolgreich im Einsatz. Die Herstellerunabhängigkeit bei der flexiblen Kombination von Hard- und Software optimiert die Kosten und ist zudem eine Investition in die Zukunft. Ein Aspekt dessen ist die Nachhaltigkeit dieser Systeme. Hardware-Komponenten benötigen viele, wertvolle Rohstoffe. Ein ständiges Auswechseln, nur weil die Software nicht mehr unterstützt wird oder die aktuelle Rolle der Hardware nicht mehr benötigt wird, ist äußerst umweltschädlich. Open Networking erlaubt die Wiederverwendung kostbarer Hardware durch Anpassung der Software.

Ein weiterer, sehr wichtiger Aspekt, ist der Datenschutz. Bei Open Networking gibt es keine sicherheitsrelevanten Backdoors. Als Netzwerkbetreiber haben wir somit mehr Möglichkeiten, die Software selbst zu auditieren, als dies bei proprietärer Hardware mit der entsprechenden Software möglich ist. Sensible Daten sind durch den Einsatz abgestimmter Technologien und dank der hohen, ISO-zertifizierten Sicherheitsstandards sicher.

Open Networking Lifecycle

Life-Cycle-Networking

Open Networking bietet viele Vorteile nicht nur für Hoster und seine Kunden, sondern auch für die Endverbraucher und die Umwelt. Mit diesen Lösungen sind Skalierung, Anpassungen und Neuausrichtungen keine unlösbare Aufgabe mehr, die sich über Wochen und Monate zieht.

Open Networking ist in Anbetracht einer stetigen Änderung der Anforderungen und einem wachsenden Umweltbewusstsein die logische Technologie nicht nur der Zukunft, sondern vor allem auch der Gegenwart. Die Technologie ist da und einsatzbereit.

Wir beraten Sie gern!

Digitale Perfektion: Digitalentwicklung und Hosting aus einem Guss

Die stetig aufwendiger werdenden Unternehmensauftritte im Internet erfordern eine immer höhere Bandbreite und Geschwindigkeit sowie eine garantierte Ausfallsi­cherheit. Das technische Rückgrat der Neofonie beruht auf den Services und der Technologie von mpex. Open Networking bildet dabei die Basis unseres Wirkens, um die benö­tigte Performance zur Verfügung zu stellen. Leistung und Sicherheit stehen dabei im Zentrum allen Handelns.

"Wir blicken auf eine lange und für alle Beteiligten Gewinn bringende Partner­schaft zurück und sind sicher, dass die gemeinsame Entwick­lung noch lange Bestand hat." André Hirsinger, Technical Chief of Application Service Providing bei der Neofonie Digitalagentur, arbeitet seit Jahren partnerschaftlich mit mpex zusammen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel und erfahren Sie mehr über die Win-Win-Win-Win-Situation für Neofonie, mpex, Kunden und Verbraucher der neu entwickelten Hosting-Umgebung.

Lesen Sie den kompletten Artikel

Für diese Lösung haben wir folgende Technologien eingesetzt:

Kontaktformular - Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner

Sie wollen mehr über uns und unsere Leistungen erfahren? Lernen Sie uns im persönlichen Gespräch kennen!

Telefon: +49 30 780 97 180
E-Mail: info@mpex.de