Warum lohnt es sich, Managed Services zu beauftragen, statt die Server selbst zu betreiben?

Es gibt mehrere Gründe, warum sich der Serverbetrieb durch einen Dienstleister lohnen kann:

  1. 24/7 Bereitschaft: Unser IT-Team steht Ihnen rund um die Uhr das ganze Jahr zur Verfügung. Wenn diese Personalverfügbarkeit beim Kunden inhouse vorgehalten werden müsste, würde dies ein 3-Schichtsystem erfordern bei einer Sieben-Tage-Woche. Ein höherer Personaleinsatz mit entsprechend höheren Kosten und einem höheren Ausfallsrisiko z.B. durch Krankheit oder Kündigung wären für den Kunden erforderlich.
  2. Spezialisiertes Know-How: Unsere Techniker beschäftigen sich ausschließlich mit der Optimierung des Serverbetriebs in allen Facetten: Hochverfügbarkeit, Sicherheit und Integrität Ihrer Daten. Um diese spezialisierte Kompetenz inhouse aufzubauen, würde man sehr viel Zeit investieren, immer mit der Gefahr, dass Know-How durch den Weggang eines Mitarbeiters wegfällt.
  3. Human Resources: Recruiting im äußerst angespannten IT-Personal-Markt, Einarbeitung und Schulung führen zu einem zeitlichen Versatz von gut einem halben Jahr, bis ein Systemadministrator oder eine Systemadministratorin in einer inhouse-Umgebung produktiv werden kann. Dagegen ist das fachliche Know-How und das Erfahrungspotential bei mpex zu jeder Zeit vorhanden. Unsere kompetenten Mitarbeiter sind auf den Betrieb von Hochverfügbarkeitsumgebungen spezialisiert. Gleichzeitig sind unsere technischen und organisatorischen Prozesse durch unsere Kernkompetenz des Serverbetriebs optimiert. Kurz gesagt: Das Outsourcing der Aufgabe Serverbetrieb bedeutet für Sie Ressourcenersparnis in den Bereichen Budget, Zeit, Personal und Organisation.

Zurück zur Startseite